Suche
Sie sind hier: Home » Sägetechnik » Besäum- und Nachschnitttechnik

Besäum- und Nachschnitttechnik

[two_third_text]
Nach dem Vorschneiden der Ware mit den Hauptmaschinen handelt es sich beim Nachschneiden und Besäumen um weitere wesentliche Schritte entlang der Wertschöpfungskette vom Rundholz bis zum ausgeformten, scharfkantigen Brett.

 

Mit unserer Maschinentechnik erzielen Sie bei diesen Bearbeitungsschritten die maximale Ausbeute aus den vorgeschnittenen Modeln.

 

Dies erreichen wir durch:

 

 

Zu unserem Lieferumfang gehören:

 

 

Wir liefern ebenso die Schnittstelle zur Übergabe der Schnittholzdaten nach Länge, Breite, Stärke und Qualität sowie deren Lage und ermöglichen so eine Trennung zum Sortieren. Eine zusätzliche Klassifizierung bzw. Vermessung ist nicht notwendig. Messfehler werden ausgeschlossen.
[/two_third_text]

[one_third_image_last]


[/one_third_image_last]

 

Maschine ASM 200 ASM 300 KSM 200 NSM 250
Schnitthöhe 18 – 130 mm 18 – 60 mm 18 – 200 mm 40 – 250 mm
Breite unbesäumt 750 mm 650 mm 800 mm 800 mm
Zugeführte Längen 1 – 6 m 1,5 – 6 m (je nach Anforderung auch Bauholzlängen) ab 2,5 m (je nach Anforderung)
Variabel Stiele 2 – 3 Stiele variabel 5 Stiele variabel
Zuführung Kettenbett kombiniert mit Druckrollen oben
  • Kettendruckbalken oben
  • alternativ auch mit Ausrichttisch
  • mit Kettenbett unten
  • Reifenzentrierwerk
  • Vorschubaggregat mit seitlichen Führungsrollen
Vorschub max. 240 m / min. max. 300 m / min. max. 180 m / min. max. 60 m / min.
Leistung max. 20 Takte / min. max. 30 Takte / min. max. 15 Takte / min.
Vermessung Laservermessung Laservermessung kombiniert mit Kamerasystem Kamerasystem
Besäumbreiten Ausführung 2-stielig
24 – 400 mm
18 – 400 mm
Ausführung 3-stielig
48 – 400 mm